Kopfgrafik
 Das Original. Erste Website im Jahre 2002 zum Thema Pferd + Ingwer.Impressum | Home |
TV-Tipp

:::  Heute 29.08.2016
von 09.30 Uhr bis 10.15 Uhr in EinsPlus (HD)
• • • • • • • •
Expeditionen ins Tierreich
Magazin - heute: Ostpreußens Wälder


:::  Heute 29.08.2016
von 09.45 Uhr bis 10.45 Uhr in Eurosport
• • • • • • • •
Reitsport
Springreiten - Longines CSI St. Moritz

Weitere Sendungen in den nächsten Tagen:


:::  Am: 31.08.2016
von 07.50 Uhr bis 08.20 Uhr in SWR (HD)
• • • • • • • •
Treffpunkt
Magazin - heute: Pferderennen Saignelegier


:::  Am: 31.08.2016
von 21.00 Uhr bis 21.45 Uhr in NDR (HD)
• • • • • • • •
Der XXL-Ostfriese
Doku-Soap mit Tamme Hanken



Hier stöbern – Unsere aktuelle Themenauswahl:
Durchfall: Manchmal sogar lebensbedrohlich!

Ist die Darmflora aus den Fugen, muss man oft genug geradezu "detektivisch" vorgehen

Pferdefoto

Das Pferd mit seinen empfindlichen Verdauungsorganen reagiert mit Kotwasser und Diarrhöe manchmal schon bei minimalen Disharmonien. Diese können beispielsweise Wetterwechsel, Beeinträchtigung des vegetativen Nervensystems durch Stress oder auch eine aufregende bzw. Angst auslösende Situation sein. Pferde mit so sensitivem Nervenkostüm reagieren auf diese Disharmonien jedoch nur kurzfristig, das heißt, in dieser besonderen Situation. Der Vollblüter zum Beispiel reagiert in bestimmten Situationen schnell mit dünnerem Kot(...)
 weiterlesen...  |

Man dachte, es gehe gut. Es ging aber nicht gut.

Poko galt beim Kauf als "Ekzemer": Was das bedeutete, wurde schon kurz darauf überdeutlich

Pferdefoto

Poko, ein Friese/Knappstrupperwallach, trat im Jahre 2000 zuerst in unser, später in mein eigenes Familienleben, ein. Da meine Kinder begeisterte Reiter waren, sollte Poko hauptsächlich für unseren Sohn gedacht sein. Doch wie das Leben so spielt, wurde Poko immer mehr mein Pferd, da unser Sohn das Interesse am Reiten leider auf lange Sicht verlor. Vierjährig kam Poko auf unseren Einstellerhof und gewann sofort unsere Herzen. Er war damals als Schulpferd vorgesehen, doch nachdem wir unser Interesse bekundeten, wurde er aus dem Schulunterricht genommen und es stand die Ankaufsuntersuchung bevor. An dieser Stelle muss ich ein Lob auf meine Tierärztin aussprechen. Sie wies mich damals schon beim Betrachten der Mähne darauf hin, dass Poko ein Ekzemerpferd sein könnte. Die Mähne war nicht glänzend und der Mähnenkamm sehr stumpf und unsauber(...)
 weiterlesen...  |

"Heiligen Boden" betreten

Provokante These: Ebnet ungeeignete Hufbearbeitung der Hufrehe den Weg?

Pferdefoto

"Ohne Huf kein Pferd". Diese uralte Binsenweisheit drängt sich unerbittlich in die Wahrnehmung eines jeden Pferdehalters, wenn eines der schlimmsten Albträume Wirklichkeit wird: Die Hufrehe. Begleitet oft von schlimmsten Schmerzen, wird dem Pferd - manchmal völlig unvermittelt über Nacht - im wahrsten Sinne des Wortes der . . . Boden unter den Beinen entzogen. Viele Pferde wagen keinen einzigen Schritt mehr oder stehen oft vor Schmerzen erst gar nicht mehr auf. Eine unerträgliche Leidensgeschichte kommt in Gang und endet leider nicht selten tödlich(...)
 weiterlesen...  |

Nur eine große Illusion?

Reitbeteiligungen – eine "Win-Win"-Situation? Wohl eher in der Theorie!

Pferdefoto

Da sind auf der einen Seite die vielen Pferdebesitzer(innen), die immer häufiger von den immensen Kosten bei der Haltung eines Pferdes "aufgefressen" werden und/oder nicht ausreichend Zeit finden, sich ihrem eigenen Vierbeiner ausreichend zu widmen. Und da sind auf der anderen Seite die vielen Reitbegeisterten, die sich kein eigenes Pferd leisten wollen oder leisten können, zudem der meist abgestumpften Pferde diverser Reitschulen überdrüssig sind und jetzt endlich die wundersame Beziehung "Mensch - Pferd" in ihrer ganzen faszinierenden Bandbreite erleben wollen. Die "Lösung" für beide Seiten: Eine Reitbeteiligung. Eine, wie es heute so hübsch neudeutsch heißt, klassische "Win-Win"-Situation. So weit die Theorie(...)
 weiterlesen...  |

Pferde: Unser tägliches Selen gib' uns heute?

Noch ein weiterer meist nutzloser Mode-Futterzusatz bei Pferden

Pferdefoto

Durch Untersuchungen an eigenen Pferden und eine weitergehende Recherche bin ich auf einige wesentliche Sachverhalte gestoßen, die die in der Tierernährung weit verbreitete Gepflogenheit der Zufütterung von Selen an Pferde sehr stark in Frage stellen und zu einem Umdenken führen müssen. Selen ist in den letzten Jahren ein Modeelement geworden, für das viel geworben wird, und ganz Europa, Deutschland allgemein und Süddeutschland im besonderen werden häufig als Selenmangelgebiete bezeichnet. Daher haben alle Pferde, die dort nur natürliches Futter bekommen, im Durchschnitt niedrige Selenwerte im Blut. Dennoch haben sie aber in den ganzen Jahrhunderten, in denen die Menschen dort gezüchtet und mit Pferden gearbeitet haben, mehr Leistung vollbracht als heutige Reitpferde.(...)
 weiterlesen...  |

Geht's nicht ohne Pülverchen?

Eine ausgeklügelte Marketing-Maschinerie hat seit Jahren unzählige Pferdehalter fest im Griff

Pferdefoto

Pferde, Ponys und Esel sind auf die Zuführung von Mineralstoffen, Spurenelementen, Vitaminen und Aminosäuren essentiell angewiesen. Eine bedarfsgerechte Versorgung mit Mineralien, Spurenelementen, Vitaminen und Aminosäuren fördert, unterstützt und aktiviert den gesamten Stoffwechsel unserer Pferde und wird zur Gesunderhaltung – ebenso wie bei Menschen – essentiell benötigt. Aus vielen Fall-Beispielen weiß ich, dass eine "bedarfsgerechte Versorgung" ausschließlich eine "natürliche Versorgung" heißen kann(...)
 weiterlesen...  |