Kopfgrafik
 Das Original. Erste Website im Jahre 2002 zum Thema Pferd + Ingwer.Impressum | Home |
Lupe
Den Bereich "Ingwer kompakt" nach passenden Beiträgen durchsuchen:

Für eine möglichst hohe Trefferquote sollten sinnvolle Begriffe ohne
Sonderzeichen
verwendet werden. Es genügen Teile des Suchwortes.

Bitte Suchbegriff eingeben:




Oder hier in allen Beiträgen schmökern:
Pferd + Ingwer: Der neue Trend in Frankreich

Wird Hafi Keawee eines der ersten Ingwerpferde Frankreichs sein?

Pferdefoto

Nicht nur in Deutschland hat pferdeglueck.de die Ingweridee seit 2002 (und bis 2005 in enger Kooperation mit dem Chemiker Dr. Stefan Brosig) bekannt und populär gemacht. Schon seit Jahren gibt es immer wieder reges Feedback gleichermaßen aus angrenzenden EU-Ländern. Nun scheint auch in Frankreich die Ingweridee ihren Siegeszug antreten zu wollen. Michaela Poth, Webmaster bei der bekannten und viel besuchten französischen Pferdefreunde-Website(...)
 weiterlesen...  |

Mit Rex hatte alles 2002 begonnen

pferdeglueck.de: Bis zu 200.000 Hits monatlich

Pferdefoto

Im Jahr 2002 versteckte der Chemiker und Pferdehalter Dr. Stefan Brosig seine Ingwer-Aufsätze noch in einem unscheinbaren Word-Dokument auf irgend einem Uni-Server. Rex (neben Dr. Brosigs eigenen Pferden eines der ersten deutschen "Ingwer-Pferde") ging es damals schon recht schlecht. Ingwer half und die Sache ging im Pensionsstall von Rex mit knapp 100 Pferden wie ein Lauffeuer um. Als die vielen Erfahrungen von Pferdehaltern immer umfangreicher wurden, ging pferdeglueck.de im Jahre 2002 an den Start. Was Rex und seinen Freunden einst half, sollte mehr Pferden helfen. Viele fragen immer wieder, warum diese Website Rex gewidmet ist. Seine Geschichte ist daher erstmals unten zu lesen(...)
 weiterlesen...  |

Ein erstaunliches Stück Weg ist geschafft

Resultate der Nachsorge-Untersuchung: Bis jetzt zeigt die Kurve nach oben

Pferdefoto

Rund vier Monate sind inzwischen vergangen seit den letzten Untersuchungs-Ergebnissen bei unserer 86-Jährigen Patientin (siehe dazu den 1. Teil unserer Dokumentation). Noch immer nimmt die alte Dame tapfer die gleiche Menge Ingwer wie seit Mai 2005. Und, wie es scheint, arbeiten seit Monaten Schulmedizin und Ingwer-Hochdosierung "Hand in Hand". Hier der zweite Teil unserer Langzeitbeobachtung. Wir haben vier Krebspatienten vor mehr als vier Monaten mit Ingwer konfrontiert. Die ersten Erfahrungen sollen hier ausführlich geschildert werden. Dabei geht es nicht allein um den etwaigen therapeutischen Nutzen(...)
 weiterlesen...  |

Update: Wie geht es der "Ingwer-Seniorin"?

Ingwer in der Krebstherapie: Wir haben es jahrelang an einem Fall beobachtet

Pferdefoto

Immer wieder erreichen uns Anfragen, was aus jener Seniorin inzwischen geworden ist, die im Rahmen unserer dreiteiligen Serie "Krebs und Ingwer" ausführlich mit ihrem Schicksal vorgestellt wurde. Aus diesem Grund ein kurzes Update. Wir erinnern uns: Eine am hochmalignen Non-Hodgkin-Lymphom erkrankte hochbetagte Patientin (zum Zeitpunkt der Erkrankung fast 86 Jahre alt) hat ihre Krebstherapie mit der konsequenten Einnahme von Ingwer begleitet (siehe Teil 1 bis 3 der Serie)(...)
 weiterlesen...  |

Eine 86-Jährige kämpft mit Ingwer gegen Krebs

Erfahrungen, Ergebnisse und Beobachtungen nach dem ersten Vierteljahr

Pferdefoto

Hier bei pferdeglueck.de, der "Mutter aller Internetseiten zum Thema Pferd + Ingwer", wurde diese Frage natürlich zuerst angeschnitten: Hat die Powerknolle Ingwer auch positiven Einfluss auf den Krankheitsverlauf bei Krebs? Bei Pferden deuten erste (unwissenschaftliche) Beobachtungen darauf hin. Tierheilpraktikerin Claudia Nehls konnte es am eigenen Pony beobachten, der Chemiker Dr. Stefan Brosig bei Melanomen an seinem Schimmel und im Forum kam Anfang August 2005 eine Stimme auf, die seit Beginn der Ingwerfütterung das deutliche Schrumpfen eines Augentumors am Pferd zu beobachten glaubt. Daraus folgt logischerweise die dringende Anschlussfrage: Kann man auch das wiederum auf den Menschen übertragen? Das war für uns ein so wichtiges Thema, dass wir heute nach "Pferd + Ingwer" einen Abstecher in den Bereich "Mensch + Ingwer" unternehmen(...)
 weiterlesen...  |

Das neue "Lauf-Fit" am Start

Erstmals gibt's den Ingwer flüssig und wirkungsvoll adjutiert vom Ginkgo und der Weidenrinde

Pferdefoto

Schon seit mehr als vier Jahren beschäftigt sich Tierheilpraktikerin Claudia Nehls auch mit dem Ingwer im Einsatz an Pferden. Ihre Erfahrungen hat sie bereits in mehreren Reportagen aufgeschrieben. Dabei warf sie stets kritisch auch ein Auge darauf, wo der Ingwer wirklich sinnvolle Dienste leisten könne und wo er eher versagte. Wo die nachweisbare Wirkung aufhörte und wo "Placebo-Effekte" bei den Pferdehaltern begannen(...)
 weiterlesen...  |

Die sanfte Ingwer-"Schärfe"

Morbus Crohn: Mildert Ingwer auch die lästige "Rebellion im Darm"?

Pferdefoto

Gaby Schmidt-Heyder kennen viele Leser bereits aus unserem Artikel über die Elefantendame Thi Ha Phyu im Kölner Zoo, wo man seit vielen Monaten mit Ingwer die schweren Arthrose-Beschwerden jenes ehemaligen Arbeitselefanten zu lindern versucht. Da Gaby Schmidt-Heyder, die selber das bekannte Internetportal koelner-elefanten.de betreibt, sich vor Ort immer wieder selber von den positiven Einflüssen auf den Zustand Thi Ha Phyus übereugen konnte, kam bei ihr zwangsläufig die Frage auf: "Ist Ingwer vielleicht auch etwas für mich?"(...)
 weiterlesen...  |

Ingwer: Wie groß ist die Kolikgefahr?

Eine Pferdehalterin mahnt eindringlich: Das Problem werde unterschätzt

Pferdefoto

Dass dauerhafte hohe Ingwerdosen die Gefahr von Magenschleimhaut-Reizungen und gar Magenschleimhaut-Schädigungen bei sensiblen Pferden erhöht, wird schon lange in den Pferdehalter-Kreisen heftig diskutiert und auch bereits von Kliniken vermutet. Wie sieht es mit der Kolik-Gefahr aus? Was der Redaktion dieser Website bislang hierzu bekannt wurde, waren "Einzelfälle". Doch ... diese "Einzelfälle" scheinen sich zu häufen. Dass über die Festtage ein Pferd in einem der von uns beobachteten Ställe eine schwere Kolik erlitt, dem Ingwer hoch dosiert seit längerem gefüttert wird und das bislang kein einziges Mal durch Koliken aufgefallen war, gibt zu denken – und Spekulationen neue Nahrung.(...)
 weiterlesen...  |

Hautnah: So wurde der Ingwer 2006 geerntet

Sri Lanka auf dem Weg zur "Normalität": Frank Neumann war auch im Frühjahr 2006 wieder dort

Pferdefoto

Sri Lanka: Bis Dezember 2004 kannte man diese kleine Idyll im Indischen Ozean hierzulande in erster Linie als Urlaubsland. Doch dann machte diese Region weltweit schlimme Schlagzeilen, als Monsterwellen (Tsunamis) weite Teile dieses Naturparadieses zerstörten. Frank Neumann, bis August 2009 Betreiber einer Gewürzmühle, war zum Zeitpunkt der Katastrophe dort und kam nur knapp mit dem Leben davon (wir berichteten 2005). Er versprach damals, er werde auch weiterhin Sri Lanka die Treue halten. Und ... er hielt Wort: Im Frühjahr 2006 war er wieder dort. Und wieder brachte er exklusiv für die pferdeglueck-Besucher einzigartige Bilder heim(...)
 weiterlesen...  |

Mit einer Zufalls-Entdeckung begann alles

Klartext zum Ingwer: Die wichtigsten Fragen, die besten Antworten von der pferdeglueck-Redaktion

Pferdefoto

pferdeglueck.de ist und bleibt die "Mutter" aller Internetseiten zum Thema "Pferd + Ingwer". Seit 2002 wird von uns redaktionell fundiert jede neue Erkenntnis aufbereitet, damit gehört diese Website inzwischen zu den meist besuchten Sites zu diesem Thema. Hier klären wir in top-aktueller Fassung die wichtigsten Fragen und Antworten. Seriös, kritisch und unabhängig. Ingwer ist ein Gewürz, dem heilende/lindernde Wirkung seit Tausenden von Jahren zugeschrieben wird. Mehr als 500 (!) BIO-Stoffe sind im Ingwer enthalten und können bei Mensch wie Tier heilungsfördernde, konstitutionsverbessernde Wirkungen entfalten(...)
 weiterlesen...  |

Der große Ingwer-Report 2007/2008

Der Ingwer-Grobschnitt sechs Monate in der Tierheilpraxis: Jetzt liegt das Resümee vor

Pferdefoto

Rund drei Jahre sind inzwischen seit dem letzten Ingwer-Erfahrungsbericht der weit über Deutschlands Grenzen hinaus populären Tierheilpraktikerin Claudia Nehls vergangen. Grund genug, abermals den Ingwer in einen neuen aktuellen "Härtetest" (Beginn: Juli 2007) zu schicken, zumal wirklich renommierte und vor allem  neutral-kritische (!)  Erfahrungsberichte über den Ingwereinsatz äußerst rar gesät sind. Fast immer stecken kommerzielle Interessen oder Selbstdarsteller-Ambitionen hinter den Berichten, angeblichen "Studien" und Publikationen. Und noch etwas wollten wir erstmals bei pferdeglueck.de ganz genau wissen: Wie schlägt sich der Ingwer-Grobschnitt gegenüber dem Pulver?(...)
 weiterlesen...  |

Chancen für Ingwer auch in der Krebstherapie?

Erste Hinweise zeigen: Ingwer macht vielen Tumorzellen "das Leben schwer"

Pferdefoto

Ich hatte es bereits angedeutet, dass es den Anschein hat, als ob Ingwer das Wachstum von Melanomen bei Schimmeln ab einer Menge, die etwa der Gelenkdosis von 3 Gramm pro 100 Kilo Körpergewicht entspricht, sehr stark hemmt. Bei einer "Wohlfühldosis" von 1,5 bis 2 Gramm pro 100 Kilo Körpergewicht hatten die Melanome mit der Zeit noch sichtbar an Zahl und Größe zugenommen, wobei ich keine Aussage machen konnte, ob sie womöglich ohne Ingwer schneller gewachsen wären. Diese Beobachtung möchte ich nun erhärten. Ich bin mir jetzt sehr sicher, dass das Wachstum von Melanomen ab der "Gelenkdosis" von Ingwer sehr stark gehemmt ist! Bei Ratten hatten amerikanische Forscher bereits einen hemmenden Einfluss auf das Wachstum von Darmkrebs gefunden(...)
 weiterlesen...  |

Kann Ingwer die chemische Wurmkur ersetzen?

Ingwer räumt im Pferdedarm gründlich auf: Auch Würmer haben wenig Chancen

Pferdefoto

Vor einiger Zeit habe ich bei meinem nun schon 32-jährigen Warmblutwallach (Anmerkg. d. Redaktion: Waran starb 2006 im Alter von stolzen 35 Jahren), der seit März 2002 Ingwer bekommt (erst 12 bis 15 Gramm, seit November 2003 nur noch etwa 7 Gramm am Tag), eine Kotprobe auf Wurmeier untersuchen lassen. Es waren nur zwei Strongylideneier zu finden, das ist sehr wenig! Verwurmte Pferde haben ungefähr 100 bei dem angewandten Testverfahren. Die letzte Wurmkur war im Mai 2003 (Mittel: Panacur, also nicht besonders stark). Zwei andere Pferde, die seit etwa 6 Monaten ungefähr 7 Gramm Ingwer am Tag erhalten, waren auch unter fünf Eiern. Es sieht also so aus, als ob also der Ingwer eine anthelminthische Wirkung hat! Dies ist eigentlich auch vorstellbar, denn es ist aus Ländern, in denen scharf gewürzt wird, bekannt, dass Gewürze Parasiten und Bakterien in Schach halten.(...)
 weiterlesen...  |

Der erste "Ingwer-Elefant"?

Im Kölner Zoo wagt man ein ungewöhnliches Experiment mit Ingwer

Pferdefoto

Die erste Lieferung eines Gewürzhändlers Anfang 2009 dürfte die Warenannahme des Kölner Zoos wohl eher mit Kopfschütteln begrüßt haben. Schwere 25 kg-Säcke, prall gefüllt mit dem Küchengewürz Ingwer? Für wen? Für was? Die Lösung: Auch im Kölner Zoo war der Ingwer dieses Mal nicht für die Küche bestimmt, sondern für ein mutiges wie ungewöhnliches "therapeutisches Experiment". Die Patientin: Die heute fast 30 Jahre alte Elefantenkuh "Thi Ha Phyu", seit vielen Jahren schwer gepeinigt von starken Arthrose-Beschwerden vor allem in den Vorderbeinen(...)
 weiterlesen...  |

Wie alles bei uns im Jahre 2002 begann

Ingwer: Die spannende Chronologie der Ingwer-Entdeckungen

Pferdefoto

Hier kann geschmökert werden, hier gibt's die aktuellsten Kurz-Infos zur Ingwer-Thematik. Darüber hinaus kann man nachlesen, wie alles begann und wie der Ingwer Schritt für Schritt die Pferdeszene erobert hat. Wer zum Basiswissen über Ingwer die schrittweisen Erfolge nachlesen will, muss zwar etwas Zeit investieren. Es lohnt sich aber, denn es gibt verblüffende und spannende Anregungen! "Hier sind einige neue Bilder von meinem alten Waran von Anfang Juni 2005. (Wie man sehr deutlich erkennen kann, ist es zum Zeitpunkt der Aufnahme auf diesen Bildern ungefähr 40 Grad wärmer als auf den letzten von Ende Februar/Anfang März 2005 – Bilder siehe weiter unten!) Der Meerrettich, intervallmässig zusätzlich zum Ingwer zugefüttert(...)
 weiterlesen...  |

Setzt Ingwer beim Immunsystem an?

Der große Erfahrungsbericht: Ingwer in der Tierheilpraxis

Pferdefoto

Seit meinem ersten Feedback vor gut einem Jahr hat sich einiges getan: Wir nehmen in unserem Zentrum für ganzheitliche Tierheilkunde Pferde mit verschiedenen Erkrankungen stationär auf, beherbergen Gnadenbrotpferde de Luxé und nehmen auch dank der für Pferde optimalen Lebensumstände Pferde zum Kur- und Erholungsurlaub auf. Die Pferde, die stationär aufgenommen werden, sind in der Regel veterinärmedizinisch austherapiert und meine Therapie ist – wie bei uns Tierheilpraktikern üblich – die letzte Chance(...)
 weiterlesen...  |

Jahrelang Ingwer? Es geht! Wenn man nur will.

Viele Krebspatienten gaben auf, unsere Seniorin hielt und hält durch.

Pferdefoto

Rund sieben Monate sind inzwischen vergangen seit den letzten Untersuchungs-Ergebnissen bei unserer 87-Jährigen Patientin (siehe dazu den 1. und 2. Teil unserer Dokumentation). Nun liegen weitere Staging-Daten vor. Noch immer wird der Ingwer unvermindert und in gleicher Mange eingenommen. Hat sich diese "Therapie" bewährt? Hier der dritte Teil unserer Langzeitbeobachtung. Unsere erstmals im Internet 2005 angestoßene Diskussion "Ingwer in der Krebstherapie" hat viele Nachahmer gefunden. Aber auch viele Nachahmer, die – entgegen aller Warnungen und Hinweise – sich schnell auf einen Irrweg begaben und durch zahlreiche Fehler vermutlich auch einen ersten Erfolg verhinderten(...)
 weiterlesen...  |

November 2010 Rekordmonat

Motivierende Besucherrekorde und einige Neuheiten sind zu vermelden

Pferdefoto

Die Besucherzahlen von pferdeglueck.de unterliegen eigentlich seit Gründung im Jahre 2002, als der Chemiker Dr. Stefan Brosig und die pferdeglueck-Redaktion das Thema "Pferd und Ingwer" erstmals im Web redaktionell aufgriffen, einer permanenten Steigerung. Der November 2010 aber scheint sich seit Gründung dieser Site zu einem Rekordmonat auszuwachen und ist diese Sondermeldung wert: Schon zur Monatshälfte (Stichtag 15. November) sind so viele Besucher zu uns gekommen, wie noch in 2009 im ganzen Monat(...)
 weiterlesen...  |

Ingwer: Ein "Jungbrunnen" für alte Pferde?

Gerade bei hochbetagten Pferden ist Ingwer ein Vitalisierungspulver

Pferdefoto

Die inzwischen zahlreichen guten Erfahrungen mit gesunden Pferden aus dem Erfahrungsbereich von pferdeglueck.de kann ich mindestens für meinen nun gesunden, aber alten 33-jährigen Wallach (Anmerkg. d. Redaktion: Waran starb 2006 im hohen Alter von 35 Jahren.) immer nur bestätigen (er war übrigens früher auch einmal ein relativ viel arbeitendes Schulpferd). Nachdem seine Krongelenkentzündung nach etwa 7 Monaten Ingwerbehandlung (10 bis 15 Gramm pro Tag bei einem Gewicht von geschätzt 450 bis 500 Kilo) gut auskuriert war, machte sich nach Absetzen des Ingwers zum Winter hin doch sein Alter bemerkbar und er nahm spürbar ab. Ähnlich, nur bei weitem nicht so stark, war es bereits im vorangegangenen Winter gewesen(...)
 weiterlesen...  |

Arthrose-Schmerzen weg – mit nur 2 Gramm!

Eine Leserin lässt das Ingwerpulver vor der Einnahme magenresistent "verpacken"

Pferdefoto

Müssen die Dosis-Empfehlungen für Ingwer beim Menschen völlig neu ermittelt und umgeschrieben werden? Ist die Zeit vorbei, da man das unerträglich scharfe Pulver löffelweise einverleiben muss, um eine ähnliche Wirkung wie beim Pferd zu erreichen? Vielleicht ... eine neue Anregung aus unserer Leserschaft weckt neue Hoffnung! Mehr als vier Jahre beschäftigen sich die Macher dieser Website nun schon mit der scharfen Knolle Ingwer. Doch die Zeit der verblüffenden Überraschungen ist offenbar immer noch nicht vorbei. Wenn sich bewahrheiten sollte, was die emsige pferdeglueck-Leserin Dagmar Neumann entdeckt hat, ist das wieder so eine kleine neue Sensation(...)
 weiterlesen...  |